Aktuelles aus unserer Kindertagesstätte

Hurra- das Theater war da!

Ende September war es endlich so weit – das Figurentheater „Pfiffikus“ war bei uns im Kindergarten zu Besuch! Es wurde das Stück „Urmel aus dem Eis“ gespielt. Ein Theaterbesuch ist etwas ganz Besonderes für die Kinder.                        

Vorhang auf!

Als das Licht langsam ausgeht und die Bühne erleuchtet wird, funkeln die Augen der Kinder und die Ohren sind gespitzt.

Plötzlich taucht ein Ei auf, und ein Professor der das Ei untersucht. Aber oh Schreck- da bricht das Ei in zwei! Und aus dem Ei, da schlüpft der kleine Dinosaurier Urmel. Im laufe der Geschichte muss Urmel ein Abenteuer bestehen und sich in Acht nehmen vor dem Bösen König- aber Urmel und seine Freunde sind klug und überlisten ihn. Mit vielen Höhen und Tiefen und ein wenig Schwindel schaffen es die Inselbewohner- und der König wird zum Freund.

Gespannt verfolgen die Kinder die dargestellte Geschichte und wurden sogar in das Spielgeschehen einbezogen und konnten live mitwirken.

Vorhang zu!

Die Schmetterlinge fliegen aus 

Ein weiteres Kindergartenjahr geht nun langsam zu Ende und in wenigen Tagen verlassen uns die Schlauen Füchse und gehen in die Schule. Um das Jahr schön zu beenden, machten sich am 14. Juli 2022 19 Schmetterlinge, Herr Hinz, Frau Rückmann und Frau Dehnke ganz früh am Morgen auf den Weg durch Hohnstorf. Das Ziel war das Melkhus!

Hinter der Turnhalle auf der Wiese wurde der erste Stopp eingelegt denn die Bäuche der Kinder waren ordentlich am Knurren. Dort gab es eine Frühstückspause, damit alle wieder zu Kräften kommen konnten. Und dann ging es auch schon weiter. Unterwegs gab es noch eine kleine Trinkpause, währenddessen konnten wir zwei kleine Hasen beobachten, die sich von uns nicht aus der Ruhe bringen lassen, haben. Als wir endlich am Melkhus angekommen sind, stürmten sich einige Kinder auf die Spielsachen, die anderen haben das Kälbchen und die Ziege gestreichelt. Zwischendurch hat Frau Ahrens für alle einen leckeren Milchshake zubereitet, das war sehr erfrischend. Nach einer Stunde spielen und toben ging es für uns auch wieder zurück in den Kindergarten. Alle Schmetterlinge haben die insgesamt 4,4 Kilometer, ohne zu nörgeln und zu quengeln super gemeistert. Es war ein wunderschöner Vormittag und ein gelungener Abschluss.

Kinder heut‘ ist Sommerfest

Endlich war im Deichzwergenhaus wieder was los J. Am 02. Juli 2022 kamen viele kleine Deichzwerge mit ihren Familien im Kindergarten zusammen. Bevor es richtig los ging, wurde das Sommerfest mit dem Kindergarten Song eingeläutet. Schon in den Wochen zuvor haben die Kinder etliche Blumen aus Pappe gebastelt, die als sogenannte Laufkarte dienen sollte. Auf dem Außengelände wurden verschiedene Stationen angeboten; Dosen werfen, Sack hüpfen, Kinder schminken, Glücksrad und Zwerge bemalen. Nach jeder absolvierten Station gab es einen Stempel auf die Blume. Wer alle Stationen geschafft hat, bekam zur Belohnung ein erfrischendes Eis. Das war bei diesem Wetter natürlich genau das Richtige. Auch die gut ausgestattete Tombola war sehr begehrt, so dass in kürzester Zeit alle Lose verkauft waren. Bei selbstgebackenen Kuchen der Eltern und leckeren Laugenbrezeln, konnten alle den schönen und sonnigen Tag ausklingen lassen. Es war ein lustiger und toller Nachmittag, an dem die Großen und Kleinen eine Menge Spaß hatten.

Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkende

Bewegungstag mal anders!

Heute haben sich 23 Schmetterlingskinder auf eine kleine Reise gemacht. Mit vollgepackten Rucksäcken ging es an der Ausschachtung entlang. Wo geht es wohl hin?

Das Ziel war der Spielplatz in der Ernst-Kissolewski-Straße. Dort angekommen gab es eine Frühstückspause. Danach wurden alle Spielgeräte genutzt. Besonders beliebt waren die Seilbahn und das Karussell. Zum Abschluss wurde noch ein Fangspiel gespielt.

Auf dem Rückweg durch den Robert-Garbe-Weg wurden wir von der warmen Sonne begleitet. Alle hatten ganz viel Spaß und es war ein abenteuerlustiger Vormittag!

IMG_4344
IMG_4327
IMG_4260
IMG_4215
IMG_4191
IMG_4181

Vielen Dank für die Spende, vielen Dank wie lieb von euch…

Bald steht der Rausschmiss der Schlauen Füchse vor der Tür. Damit die Zwerge die Schultüten ordentlich füllen können, erhielten wir eine große Geldspende. Als kleines Dankeschön, haben die Schmetterlinge eine Leinwand  mit ihren Fingerabdrücken gestaltet.  Am Donnerstag, den 16.06.2022 durften wir diese Marius und Daniel Dehning überreichen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ralf Dehning Immobilien für diese tolle Spende bedanken und freuen uns auf das Füllen der Schultüten.

Übernachtung der Schlauen Füchse

Bei uns ist was los- eine große Aufregung, die Schlauen Füchse übernachten im Kindergarten!

Mit Sack und Pack und Zahnbürste kamen unsere Großen mit ihren Familien in die Kita. Hier wurde das Übernachtungsquartier aufgebaut und die Eltern wurden verabschiedet. Bei schönem Wetter konnten wir unser Begrüßungsgetränk genießen. Danach war Spiel und Spaß im Garten. Um genug Kraft für die Nachtwanderung zu haben, stärkten wir uns mit selbstgemachter Spaghetti Bolognese.

Dann gings los- haben alle eine Jacke? Eine Taschenlampe? Dann sind wir Startklar!

Wir machten uns auf dem langen Weg über Brücken, Steine und Treppen bis zum Schlosspark nach Lauenburg. Der Spielplatz war ein Highlight des Abends. Zum anderen hat unserer FSJler einen Anzug voller Gummibärchen und Bonbons angezogen und die Kinder sollten sich die Süßigkeiten ergattern indem Sie den FSJler fangen mussten. Im Anschluss genossen wir ein kühles Eis auf der Wiese im Fürstengarten. Auf dem Rückweg wurde es leicht duster und unsere Taschenlampen hatten ihren Einsatz. In der Kita angekommen wurde noch kurz gespielt und dann war schon Schlafenszeit. Mit einer Gute Nacht Geschichte haben wir es fast geschafft gemeinsam einzuschlafen bis- BOOM BOOM! Was war das? Ein Feuerwerk! WOW, da muss man nochmal aufstehen und aus dem Fenster schauen. Danach kuscheln wir uns wieder ein und schlafen weiter. Am nächsten Morgen wartete ein leckeres Frühstück auf uns. Zum Abschluss krönten wir unsere „Einschlafkönig*in“ und „Spätschläfer*in“.

Und die Aufregung? Die war schnell verflogen, denn wir alle hatten ganz viel Spaß 😊

Ein bewegter Vormittag….

……für die schlauen Füchse

Denn heute, geht es für die Füchse in die Turnhalle.

Nach einem leckeren Frühstück geht es endlich los. Die Vorfreude ist riesig. Schnell noch umgezogen und schon stehen wir alle in der großen Halle. Platz zum Laufen und toben.

Zu Beginn wärmen wir uns auf, mit ein paar Laufspielen. Da geht uns die Puste aus und die Füchse laufen und laufen.

Zum Glück gibt es in der Turnhalle viele Möglichkeiten der Bewegung. Viele Turnmatten, Bälle, Hocker, Kisten und die dicken, blauen Matten stehen den Füchsen heute zur Verfügung.

Mal sehen was sie mit den Materialien anstellen???

Hier sind einige Ideen der Kinder.

Einige Füchse bauten mit den Matten, Hockern und Kistenteilen Höhlen. Andere bauten sich eine Bewegungsstraße, mit unterschiedlichen Höhen – die man überwinden musste. Unterschiedlichen Bodenbeschaffenheit -die ausbalanciert werden mussten. Und immer wieder neue Übungen auf den Matten.

Andere Füchse probierten sich im Fußball. Mal mit einem riesigen Ball, mal mit einem kleinen. Werfen und fangen wurde ausprobiert und geübt.

Zum Ende der Stunde wurde die restliche Energie verbraucht, beim Spiel: „Alles ist Lava“.

Ein bewegter Vormittag geht zu Ende.

Alle Füchse waren mit Freude, Spaß und Ausdauer dabei.

Wir ……, waren stolz auf die Füchse, die uns heute gezeigt haben, dass sie die „Großen“ sind.

Es hat echt Spaß gemacht mit euch.

IMG_4538
IMG_4539
IMG_4542
IMG_4549

Post für die „schlauen Füchse“

Vor ein paar Tagen kam mit der Post ein Brief für die „schlauen Füchse“ in die Kita. Gemeinsam haben wir ihn gelesen.

Ein Brief von den Zwiebelwichteln. (Die kennen wir aus dem Buch „Der Zuckertütenbaum“, dass wir letzte Woche gelesen haben.)

In dem Brief berichten die Zwiebelwichtel, dass sie uns eine Zauberzwiebel geschickt haben. Die Füchse hatten mit tollen, gemalten Bildern die Wichtel darum gebeten. Leider konnte die Post das Packet nicht zustellen und hat es somit irgendwo auf dem Kita Spielplatz abgelegt.

Aber wo???

Unsere Füchse sind schlaue Füchse, sie suchten gründlich den Spielplatz ab und hatten schon bald das Paket gefunden.

Beim Öffnen wurden die Fuchsaugen immer größer. Im Paket war die Zauberzwiebel. Was für eine Freude. Auch ein Zettel war dabei. Die Zwiebelwichtel schrieben vom Einpflanzen, pflegen, gießen, nicht abbrechen und kümmern. Einpflanzen, ach ja, sonst kann die Zwiebel ja nicht wachsen. Aber wie und wo???

Gemeinsam überlegten die Füchse was man zum Pflanzen braucht: Erde, Eimer, Wasser, Gießkanne, Sonne, Schaufeln. Das „Wie“ war geklärt. Doch wo sind all die benötigten Sachen. Einige Füchse hatten sie im Garten entdeckt und schnell waren alle Materialien gefunden.

Nun war das „Wo“ noch offen. Pflanzen wir die Zauberzwiebel im Sandkasten ein, auf dem Deich, im Hochbeet?? Die Füchse erinnerten sich, die Zwiebel war immer in einem Topf und der Stand im Eingangsflur. Damit die Füchse gut darauf aufpassen konnten.

Wir pflanzten die Zauberzwiebel mit allen, sehr hilfsbereiten Füchsen in einen Blumentopf, gaben ihr Wasser und stellten sie an das große Flurfenster.

Die Füchse waren sehr stolz. Ihre Zauberzwiebel ist gepflanzt.

Nun heißt es, sich gut darum zu kümmern, sie zu pflegen und Daumen zu drücken, dass es die richtige Zauberzwiebel ist.

Wir sind alle gespannt, was da wohl wächst.

Sie auch????

DSCI0122
DSCI0127
DSCI0137
DSCI0139
DSCI0141

Wir feiern Fasching!

Auch in diesem Jahr halten uns die Coronaverordnungen viele Türen verschlossen. Dennoch haben sich die Deichzwerge den Rosenmontag nicht nehmen lassen!!

In allen Gruppen wurde zuvor bunt geschmückt und am Rosenmontag wild gefeiert. Schmetterlinge und Sonnengruppe haben sich ganz nach Lust und Laune kunterbunt verkleidet. Die Regenbogengruppe hingegen hatte sich zuvor auf das Thema Märchen- und Zauberwald geeinigt.                                                   Alle Deichzwerge kamen bunt verkleidet ins Haus.

In jeder Gruppe gab es ein großes, abwechslungsreiches Frühstücksbuffet, welches mit leckeren Spenden der Eltern unterstützt wurde.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank dafür!

Wir hatten reichlich zu knabbern, auch über den Rosenmontag hinaus.

Auch wenn wir im Haus nicht gemeinsam feiern konnten, so hoffen wir dennoch, dass es allen Kindern Freude bereitet hat.

Wir Erzieher hatten jedenfalls Spaß!!!

IMG_4409
IMG_4413
IMG_4418
IMG_4444
Fasching (16)
Fasching (22)
Fasching (11)
Fasching (3)
IMG_4160
IMG_4174
IMG_4184
IMG_4195

Endlich ist es soweit,

                                  es beginnt die „Schlaue Fuchs Zeit“

Am 08.02.2022 trafen sich alle angehenden „Schlauen Füchse“zum ersten Mal im vorbereiteten „Schlaue Fuchs Container“ auf dem Kita-Gelände, um gemeinsam viele tolle Dinge gemeinsam zu planen und zu erleben.

Beim ersten Treffen lernten die angehenden Schlauen Füchse, ein neues Begrüßungslied kennen: „Guten Morgen hier im Kreis“. Außerdem sprachen wir mit den Kindern über die Schule und worauf sie sich am meisten freuen.

Ein paar Tage später, als wieder Schlaue Fuchszeit war, bekamen die zukünftigen Schulkinder einen ganz besonderen Auftrag:

Basteln eines Schlauen Fuchspasses

Jeder „Schlaue Fuchs“ hat seinen „Schlauen Fuchspass „selbstständig gefaltet und geklebt, bis es aussah wie ein kleines Büchlein. Es folgten ein Fuchsgesicht und der Name des Kindes auf dem Deckblatt des Buches. Die leeren Seiten im Inneren des kleinen Passes wurden mit weiteren Ideen/Aufgaben liebevoll von den Kindern gestaltet:

  • Male so viele Bäume, wie alt du bist

  • Klebe einen Wollfaden hinein, der genauso groß ist wie du selbst

  • Male worauf du dich am meisten freust, wenn du in die Schule kommst

Herzlichen Glückwunsch, ihr seid jetzt unsere „Schlauen Füchse!“

Alle Informationen zur „Schlauen Fuchsarbeit“ können Sie an der großen Fensterfront nachlesen.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gerne beim Bringen oder Abholen an oder melden sich telefonisch im Kindergarten.

DSCI0067
DSCI0070
DSCI0087 - Kopie

Eine Woche im Zeichen der Leckereien

In der vergangenen Woche gab es viel zu tun. Nachdem das Kekse backen vor Weihnachten ein voller Erfolg war, wurde mit den Kindern beschlossen, in dieser Woche Kekse für den Rosenmontag zu backen. Schnell wurde im Schrank geprüft, ob alle Zutaten vorrätig sind. Nein, Butter fehlt ☹. Und Eier brauchen wir auch. Glücklicherweise musste eine Kollegin ohnehin beim EDEKA für die Kita einkaufen und hat die fehlenden Zutaten für uns mitgebracht. Schnell die Arbeitsgeräte geholt und den Teig zubereitet. Dann ab in den Kühlschrank. Und morgen wird der Teig ausgerollt, ausgestochen und in den Ofen geschoben. Natürlich muss dann erstmal probiert werden. Für Rosenmontag reichen die Kekse  immer noch.

So ging es dann in der Woche weiter. Wir haben noch Maiskörner. Daraus wollen wir für Freitag (juhu, heut` ist Freitag, das Wochenende kommt 😊) Popcorn herstellen. Damit wir das Popcorn nicht aus den Händen essen müssen, werden erstmal am Tag zuvor kleine Tüten gefaltet. Jedes Kind bekommt seine eigene. Schnell nochmal in der Nachbargruppe gefragt, ob wir uns einmal die Popcornmaschine ausleihen dürfen. Und los geht es. Welch ein Spaß, als das eine oder andere Corn über den Tisch fliegt. Dann werden die vorbereiteten Tüten mit dem leckeren Popcorn gefüllt und das Naschen kann beginnen. Mmmm lecker.

IMG_4121
IMG_4138

Hurra, der Weihnachtsmann war da….

So eine Überraschung am ersten Kita-Tag im neuen Jahr.

In jedem Gruppenraum fanden die Kinder verpackte Geschenke. Wer die wohl dorthin gelegt hat. Und für wen sind die Geschenke? Das Geheimnis war schnell gelüftet – der Weihnachtsmann hatte eine Nachricht hinterlassen.

Er hat an der Tür geklingelt, aber niemand war da. So hat er die Geschenke einfach in die Gruppen gelegt, denn er musste noch zu vielen anderen Kindern. Auf jedem Paket stand dann auch der Name der Gruppe drauf.  Mit leuchtenden Augen wurde dann alles ausgepackt und natürlich sofort damit gespielt……

Vielen Dank lieber Weihnachtsmann

IMG_4308
IMG_4318
IMG_4319
DSCI0153
DSCI0161
DSCI0162
IMG_3996
IMG_4003
IMG_4010

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr

IMG_3964

Nikolaus

Es ist noch dunkel, es ist kalt, viel zu früh und es ist Montag. Doch in der Kita ist schon viel los. Aufgeregte Kinder, mit strahlenden Augen kommen heute zu uns, keine Spur vom „typischen“ Montag. 😉

Es ist Montag, der 6.Dezember, Nikolaus.

Die sauber geputzten Stiefel der Kinder, sind nun prall gefüllt mit leckeren Sachen. Schokolade, Äpfel, Nüsse, Gummibärchen und……. .   Was alles in so kleine Stiefel passt.

Für uns großen immer wieder ein Rätsel, wie er das alles in die Stiefel bekommt. Die Kinder finden es Klasse. Vorsichtig wird nachgeschaut, haben auch alle dasselbe?? Ja. Niemand wurde vergessen. 🙂

Vielen Dank lieber Nikolaus. Du hast in der Nacht 80 kleine Stiefelpaare gefüllt. Alle Kinder in der Kita zum Strahlen gebracht und sie glücklich gemacht. 

Nikolaus, du hättest die strahlenden Augen der Kinder sehen sollen. Danke, denn wir (das Kita Team) durften sie sehen.

Nicht nur die Augen der Kinder strahlten. Für das Kita Team hatte der Nikolaus eine wunderschöne Tischtafel aus Tannengrün, mit leckeren Keksen, herrlich duftendem Cappuccino Elchen und vielen verschiedenen Schokoladen gedeckt. Eine richtige, schöne Fest- und Schmaustafel.

Die es so, im Deichzwergenhaus noch nicht gab. 

IMG_3954
IMG_4186

Bürste, Schwamm und viele Stiefel

Wieder ist ein Jahr vergangen und heute am 3.Dezember, heißt es für alle Kinder in der Kita…. Stiefel putzen.  Die Waschräume der einzelnen Gruppen, werden heute zu kleinen Waschstraßen. 

Jedes Kind ob groß oder klein hat heute seine Stiefel geputzt. Denn in 3Tagen ist Nikolaus und jeder weiß, wenn die Stiefel nicht geputzt sind, dann kommt nichts Süßes rein.  Das weiß doch jeder.

Mit Bürste, Schwamm und Seife werden die Stiefel geputzt, geschrubbt, gescheuert, gebürstet, gewaschen, abgespült und poliert. Fleißig waren alle dabei und voller Vorfreude. Manch einer Putze sehr gründlich, mit viel Zeit und Geduld, andere waren ruck zuck fertig. 

Die Waschräume haben ihre Sauberkeit und ihren Glanz an diesem Vormittag verloren, doch die Stiefel der Kinder glänzten und strahlten.

Ordentlich geputzt standen am Freitagnachmittag alle Stiefel zum Füllen bereit.

Ob der Nikolaus das schafft, alle zu befüllen und was passt alles in einen Stiefel rein??

Nun heißt es bis Montag warten.

DSCI0357
IMG_4154
DSCI0356
IMG_4146

Lichterfest

Am 10.11.21 war es endlich wieder soweit. Nach einigen Jahren Pause, durften wir endlich wieder ein Lichterfest feiern. Der Garten der Kita mit all den bunten, warmen Lichtern und dem leisen knirschenden Lagerfeuer, wirkte fast schon märchenhaft. Und als dann noch all die Kinder mit ihren wunderschönen, selbstgebastelten Laternen in den Garten strömten war die Stimmung perfekt. Alle großen und kleinen Leute versammelten sich zu einem Kreis und trällerten Laternenlieder durch den Garten. Zur Stärkung gab es Hotdogs, Punsch und Marshmallows zum selber grillen.

Es war ein rundum schöner Abend, der allen Beteiligten sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Ein herzlicher Dank gilt auch dem Elternrat, der uns bei den Vorbereitungen und der Umsetzung tatkräftig unterstützt hat.

IMG_5180

WIR BEWEGEN UNS

Es ist Dienstag, der 5.Oktober 2021 und der Bewegungstag der Regenbogengruppe.Nach einem gemeinsamen Gruppenfrühstück hält uns nichts mehr. Auch der Regen, der immer mehr wird, stört uns nicht. Wir haben heut ein besonderes Ziel. Die Brücke von Hohnstorf nach Lauenburg.

Ja, dass allein ist nicht besonders. Ist die Brücke doch schon seit Jahren dort.

Aber…, seit ein paar Tagen ist die Brücke gesperrt. Gesperrt für Autos, Busse, LKWs und die Bahn. Nur Fahrradfahrer und Fußgänger dürfen die Brücke passieren und wir 😉

Von der Kita aus, geht es die steilen Treppen hinauf. Die große Straßen Absperrung ist schon zu sehen. Wir bleiben noch auf dem Fußweg. Schlängeln uns durch die Absperrung und stehen mitten auf der Straße. Und hier bleiben wir auch😉.

Die ganze Straße nutzen wir aus. Wir laufen Slalom um die Fahrbahnmarkierungen, hüpfen von Markierung zu Markierung, balancieren auf den Bordsteinen, mal ist der rechte Bordstein dran, dann wieder der linke. Vermessen die breite der Straße in Kinderschritten, beobachten Schiffe, die auf der Elbe arbeiten und schauen den Bauarbeitern zu wie sie den Fuß- und Radweg neu mit Platten verlegen Schauen uns den Zaun und die Schienen dahinter genau an und die Abwassersysteme der Brücke, mit Gullys werden ebenfalls ganz genau unter die Lupe genommen.

So lange waren wir noch nie auf der Brücke. Und alle sagen, da ist nichts los, sie ist ja gesperrt. Die Kinder waren und sind sich einig, hier ist eine ganze Menge los ohne den Verkehr. Zu entdecken gab und gibt es hier jedenfalls eine Menge.

Nach gut 1 ½- 2 Stunden sind wir nass, schmuddelig aber glücklich und zufrieden wieder an der Kita.

Schön wars und wir freuen uns auf die nächste Brückensperrung.

Der Kindertag bei uns in der KITA….

………nach dem Frühstück hält es kein Kind mehr in der Gruppe und alle wollen in den Garten raus.

Und hier gab es eine Überraschung.

Es waren drei Stationen für die Kinder vorbereitet.

Alle Kinder konnten sich Zöpfe, mit bunten Wollfäden, einflechten lassen.

Es wurden Piraten-, Schmetterling-, Spiderman-, Einhörner- und Marienkäfergesichter geschminkt.

Glitzer Tattoos in Form von Meerjungfrauen, Kraken, Totenköpfen und Delphinen wurden mit viel Glitzerfarben auf die Arme geklebt.

Die Kinder waren glücklich, zeigten in den Warteschlangen viel Geduld, und strahlten über das ganze Gesicht, wenn sie ihre Ergebnisse sahen. Unser Vormittag flog nur so dahin.

Ein gelungenes, kleines Fest. Eben, ein KINDERTAG 😉

Spaß und Freude hatten auch die großen Deichzwerge (das Team) an diesem Vormittag und wir freuen uns auf die nächste Gelegenheit zu feiern.

Ahoi ihr Landratten,

wir sind zurück von unserer 3-wöchigen Abenteuerreise bei den Piraten. Niemand ist über Bord gefallen und alle sind gesund im Heimathafen gelandet.

Aufregend war die die Zeit und wir alle haben viel über Seefahrer und Piraten gelernt.

Der berühmt, berüchtigte Klaus Störtebeker ließ uns eine Flaschenpost zukommen. In dem Brief gab es so einige schwere, knifflige Rätsel zu lösen.

Was für Tiere lebten auf den Schiffen und warum?

Wie sah die Ernährung aus? Was kam auf den Tisch?

Wir verglichen das Piratenschiff mit einem Wikingerschiff und fanden so einige Unterschiede heraus.

Schiffe bauten wir uns. Aus Korken und Gummibänder. Probierts mal aus!

 
Sie fahren auch.

Damit wir besser sehen können, bauten wir uns Fernrohre  und haben nun eine klasse Weitsicht.

Wir sangen Lieder an Deck und trällerten sie weit über die Elbe hinaus in den Wind. Wer will wilde Piraten sehen……

(Melodie „Wer will fleißige Handwerker sehen…) und von einem Inselbesuch brachten wir uns Papageien mit. Sie sind so zahm und zutraulich, dass wir,   mit ihnen, auf unserem Arm spazieren gehen können. Bekanntschaft machten wir auch mit dem Klabautermann,  der uns durch einen Sturm begleitete. Doch zum Glück nur in einem Lied. Wellermansong- Wenn der Klabautermann kommt.

Kennt ihr die 2 berühmten, bekannten Piratinnen?? 

Ja, ihr habt richtig gehört, wir reden von 2 Frauen, die durch die Meere fuhren und den Piraten in nichts nachstanden. Wisst ihr wen wir meinen??

Wir wissen, wo sie Zuhause waren und wer sie sind. Doch es bleibt ein Geheimnis, schließlich gibt es doch keine Piratinnen. 😊

Über manch ein Rätsel lagen wir nachts in unseren Kojen wach. Doch gelöst haben wir alle.Zum Dank, für so viel Hartnäckigkeit bekamen wir von Klaus eine Schatzsuche.
Es war ein hartes Stück Arbeit, alle Aufgaben zu lösen. Doch für erfahrene Piraten wie uns…, kein Problem. Noch bevor die Sonne am Horizont unter ging, hatten wir unseren Schatz ausgegraben und gerecht verteilt.  

Während der ganzen Reise, begleitete uns der kleine Drache Kokosnuss mit seinen Geschichten und half uns, durch so manch dunkle Nacht.

Glücklich und zufrieden verlassen wir nun das Schiff. Wir hoffen Klaus mal zu treffen auf der Nord-, oder Ostsee und würden gern auf seinem Schiff „Toller Hund“ anheuern.

Doch bevor dies passiert, wünschen wir euch eine ruhige See und sagen Ahoi.

Die Deichpiraten:

Wer will fleißige Gärtner sehen...

06.05.21

In der vergangenen Woche konnten acht Kinder der Schmetterlingsgruppe positive Erfahrungen mit dem Kinderhochbeet sammeln. Das Hochbeet ist eine Stiftung von dem Aktivmarkt EDEKA. Die Kinder haben haben das 1×1 des Pflanzens und der Pflanzenkunde erlernt. Das Verantwortungsbewusstsein der Kinder wird durch das regelmäßige Gießen der Gemüsepflanzen gefördert.


Und zum Abschluß haben unsere kleinen Gärtner/Innen eine Urkunde erhalten.

Neues von den Dino`s

Wir haben den Gruppenraum etwas umgestaltet. Da ihr Eltern leider derzeit nicht nach oben kommen könnt, wollten wir euch auf diesem Weg einen Einblick in die Gruppe verschaffen....

Die Tische und Schränke haben wir verschoben/umgestellt, um mehr Platz zu erhalten.
Die Puppenecke wurde auch etwas umgebaut und umdekoriert…
 …jetzt regt sie wieder für viele Spielideen an….
Auch ein Haustier ist eingezogen…..das ist Freddi →
….irgendwo ist er immer zu finden
Und hinter der Puppenecke befindet sich nun eine Lese-und Kuschelecke.

Und damit keine Langeweile außerhalb der `besonderen´ Ecken aufkommt, gibt es neue Spielanregungen/Aktionskisten:

Der Osterhase kommt auch in die Kita.....

in die Froschgruppe...
Schmetterlingsgruppe...
Sonnengruppe...
und Dinogruppe.

🦊 Zeit

Wir starten eine weitere Buchstabenwoche 😊

 

 

Die Salzteigbuchstaben der Kinder sind getrocknet und werden angemalt.
Die Ergebnisse sind klasse. Schaut selbst!

 

Da Füchse gerne feiern, feiern wir auch diese Woche wieder einen Fuchsgeburtstag.
Wir singen, spielen, lassen das Geburtstagskind hochleben und wünschen ihm alles, alles Gute.

 

In einem Wortgitter sind die Namen der Füchse versteckt. Ihre Aufgabe ist es, den Namen/ die einzelnen Buchstaben zu finden und farbig zu Kennzeichnen.

Ganz schön knifflig, doch alle Füchse haben es geschafft 😊.

An unserem Bewegungstag bewegen wir uns 😊.
Mit dem Bollerwagen in der Hand geht es zum Einkaufen.

Wir kaufen ABC Obst.

A-   A-wie Ananas, Apfel
B-    B-wie Banane, Birne
C-    C-war zu schwer 😊
D-   D-Dill

WAS FÜR EINE AUFREGENDE Woche: seit dieser Woche 8.3. dürfen alle Füchse wieder in die Kita.
Wir treffen uns nun nicht einmal in der Woche, sondern alle Füchse dürfen jeden Tag zu uns kommen.
Uns freut das sehr. Denn nun können die Füchse als Gruppe zusammenwachsen.

Unsere erste gemeinsame Woche, war echt aufregend. 17 schlaue Füchse in der Sonnengruppe.

Was wir dort gemacht haben???
Wir haben Konzentrationsspiele (Zuzwinkern, Der Tausendfüßler) gespielt
  –        unser Fuchslied gesungen
  –        die Füchse bekamen endlich ihren Ausweis
  –        lesen „der kleine Drache Kokosnuss- Schulausflug ins Abenteuer“

Suchen aus einer Buchstabenkiste unsere Buchstaben und legen damit unsere Namen. Anschließend kneten wir unsere Namen aus Salzteig.

Unsere Beobachtungsaufgabe für den Donnerstag, sucht die ersten Frühblüher in den Gärten und schaut euch Farben und Formen an!

Bei unserem Spaziergang durch Hohnstorf, gehen wir auf Entdeckertour und entdecken……..

Schneeglöckchen, Krokusse, Märzenbecher, Primeln und Osterglocken.

Wir, Frau Haber und Frau Gelhaar hatten viel Spaß mit euch, haben viel gelacht, viel erkundet, viel beobachtet,
ausprobiert und hatten eine großartige Woche mit den Füchsen.

Hurra, endlich ist es soweit, es beginnt die schlaue Fuchs 🦊 Zeit.

 Seit Mitte Februar, treffen sich jeden Dienstag und Mittwoch die schlauen 🦊
(unsere Vorschulkinder).
 
Es ist eine aufregende Zeit, die Fuchszeit und macht immer wieder sehr viel Spaß.
 
1. Treffen: Wir lesen das Buch „Der Lesewolf“. Bei uns war es natürlich der Lesefuchs. 
Aus Papier falten wir den Lesefuchs und jedes Kind hat das 1. Blatt für die eigene Fuchsmappe.
Spielen, Freunde treffen und Spaß haben, sind die Lieblingsbeschäftigungen von den 🦊🦊🦊.

2. Treffen: Kopfarbeit = Stationsarbeit
Es wurde ganz schön knifflig.
Die 🦊🦊🦊mussten Formen erkennen und nach Kneten. 
Ein nettes Monster bekam so viele Augen, wie der „Fuchs“ (das Kind) alt war.
Verschiedene kleine Lego Figuren sollten nachgebaut werden. 

3. Treffen: Schlaue Füchse dürfen…. .
                  Schlaue Füchse können….. .
                  Das geht nicht…… !
Wir besprechen, was uns 🦊🦊🦊 ausmacht. Wir können helfen, haben Spaß, sind nett….., ein kleines Regelwerk (positiv und negativ) für ein schönes miteinander in der Fuchszeit.

Wir malen Bilder und schreiben Briefe an die Zwerge/ Wichtel. Dringend brauchen wir unsere „Zauberzwiebel“

4.Treffen: Auch Geburtstage feiern wir gern mit den 🦊🦊🦊. Bei diesem Treffen waren es gleich zwei Geburtstagskinder:).
Und wir hatten Post. Ein Packet für die 🦊🦊🦊.
Na, was glaubt ihr, was da drin war???

Unsere „Zauberzwiebel“:).
Buchtipp: Der Zuckertütenbaum
Dann versteht ihr, warum die„Zauberzwiebel“ sooooooo wichtig ist!!!

Wir haben die „Zauberzwiebel“ eingepflanzt. Nun müssen wir sie hegen und pflegen, geduldig warten und die Daumen drücken.

Ach ja, es gibt auch ein Fuchslied.
Wer das Original hören möchte, es ist von Donikkl und heißt „Der Leisefuchs“. Wir haben den Leisefuchs (im Liedtext) gegen den schlauen 🦊 ausgetauscht und üben nur den Refrain.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitsingen und Abzappeln:).

Und nun bis nächste Woche.

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.